Fachschule für Mechatroniktechnik München


Hoch angesehener und staatlich anerkannter Abschluss

LPI (Linux Professional Institute) – Testcenter für Essential Test

Moderne und innovative Lerninhalte wie Robotertechnik

Im Genehmigungsverfahren: Kurs kommt bei
     ausreichender Anzahl an Anmeldungen zustande

1. Berufsbild des Mechatroniktechniker

Das Berufsbild des Mechatroniktechniker

Immer mehr neue, höchst komplexe Geräte, Maschinen und Anlagen werden entwickelt, welche elektro-, maschinenbau- und informations-technisches Know-How vereinen: die mechatronischen Systeme.

Mechatronische Systeme sind heute in den verschiedensten Bereichen der Technik nicht mehr wegzudenken. Sie finden sich unter anderem in der Fahrzeugtechnik, der Produktionstechnik und der Unterhaltungselektronik:

  • Digitalkameras
  • CD-Player
  • Kopierer
  • Fax-Geräte
  • Handys 
  • Haushaltsgeräte
  • Flug- und Fahrsimulatoren
  • Medizintechnische Geräte und 
  • Produktionsanlagen. Weitere Anwendungsgebiete stammen aus der industriellen Produktionstechnik bei 
  • flexiblen Lager- und Transportsystemen
  • automatisierte Fertigungsstraßen mit Robotertechnik 
  • u.v.m.

Die Fachrichtung Mechatroniktechnik kombiniert die Bereiche Mechanik, Elektronik, Informationstechnik, Pneumatik und Hydraulik zu einem leistungsfähigen Gesamtsystem.

Besonders gefragt ist der Mechatroniktechniker vor allem in Unternehmen der Automatisierungs- und Fahrzeugtechnik, der Mikro- und Medizintechnik sowie in der chemischen Industrie. Dringend gesucht sind deshalb qualifizierte Mechatroniktechniker.

Sie werden darauf vorbereitet, anspruchsvolle und selbstständige Aufgaben in der Entwicklung, Konstruktion, Betriebstechnik aber auch im Vertrieb, Service und im Marketing zu übernehmen. Sie können nach erfolgreichem Abschluss dieser Fortbildung in eine technische Führungsposition aufsteigen und haben damit die Möglichkeit, gut zu verdienen.

2. Ziel der Weiterbildung zum Mechatroniktechniker

Ziel der Weiterbildung zum Mechtroniktechniker

Ziel der Weiterbildung ist es, Wissen im Umfeld der Mechatronik aufzubauen, um an zukunftsorientierenden Entwicklungen in den Bereichen Maschinenbau, Elektrotechnik und IT-Technik aktiv mitgestalten zu können.

Die erworbenen Kompetenzen ermöglichen einen Aufstieg in eine technische Führungsposition.

3. Inhalte

Inhalte der Weiterbildung zum Mechatroniktechniker

Die flexibilisierte Stundentafel für die Fachschule für Mechatroniktechnik enthält im ersten Schuljahr ausschließlich Pflichtfächer mit 37 Wochenstunden.
Im zweiten wählt der Schüler gemäß seiner individuellen Ausbildungsziele aus den angebotenen Wahlpflichtfächern so viele aus, dass er inklusive der Pflichtfächer auf mindestens 34 Gesamtwochenstunden kommt. Die maximale Anzahl der Wahlpflichtfächer, die innerhalb eines Jahrgangs durchgeführt werden kann, ergibt sich aus dem vom Staatsministerium für
Unterricht und Kultus vorgegebenen Budget.
 
Fächer Wochenstunden
Allgemeinbildende Pflichtfächer 1. Schuljahr  2. Schuljahr
Deutsch* 2
Englisch* 2 2
Mathematik I* 5
Mathematik II für die Fachhochschulreife*/**/ 2
Wirtschafts- und Sozialkunde* 2
Betriebswirtschaftliche Prozesse 2
Betriebspsychologie 2
Mechatroniktechnische Pflichtfächer 1. Schuljahr  2. Schuljahr
Physik 3
Werkstoffkunde und Chemie 3
Technische Mechanik 4
Konstruktion 3
Robotertechnik 3
Informationstechnik 2
Mechatronische Systeme 3 3
Mechatronische Systementwicklung 6
Elektrotechnik und Elektronik 5
Steuerungstechnik 3
Softwareentwicklung 3 3
Wahlpflichtfächer*** 8
Gesamtwochenstunden 37 34

Tabelle: Inhalte und Abschluss der Weiterbildung zum Mechatroniktechniker.

* Das Fach ist in die Ergänzungsprüfung zum Erwerb der Fachhochschulreife einzubringen.
** In diesem Fach ist die schriftliche Ergänzungsprüfung abzulegen. Das Fach kann abgewählt werden
*** Die detaillierte Aufführung der Wahlpflichtfächer kann im Internet herunter geladen werden unter www.isb.bayern.de > Lehrpläne/Standards > Fachschule (Lehrplanentwurf) > Fachschule für Mechatroniktechnik > Download

4. Voraussetzungen

Abschluss der Berufsschule* mit einer einschlägigen Berufsausbildung in einem staatlich anerkannten Ausbildungsberuf mit einer Regelausbildungsdauer von mind. 2 Jahren:

  • Mechatroniker / Mechatronikerin
  • Prozessleitelektroniker / Prozessleitelektronikerin
  • alle mindestens dreijährigen Ausbildungsberufe des Berufsfelds der Elektrotechnik sowie
  • Staatlich geprüfter elektrotechnischer Assistent / Staatlich geprüfte elektrotechnische Assistentin

und

  • einer einschlägigen beruflichen Tätigkeit von mindestens einem Jahr

oder

eine einschlägige berufliche Tätigkeit von mindestens 7 Jahren.

* Das Abschlusszeugnis der Berufsschule ist nicht erforderlich bei Bewerbern, die bis zur Aufnahme in die Fachschule nicht zum Besuch der Berufsschule verpflichtet waren und diese auch nicht als Berufsschulberechtigte besucht haben.

5. Prüfungen & Abschlüsse

Das Bestehen der Prüfung berechtigt zur Führung der Berufsbezeichnung

„Staatlich geprüfte Mechatroniktechnikerin / Staatlich geprüfter Mechatroniktechniker“

Der Abschluss ist im deutschen und europäischen Qualifikationsrahmen dem Niveau 6 zugeordnet.

Erwerb der Fachschulreife:

Fachschülern, die noch keinen Mittleren Schulabschluss besitzen, wird die Fachschulreife verliehen, wenn sie die Erlaubnis zum Vorrücken vom ersten Schuljahr in das zweite Schuljahr erhalten.

Erwerb der Fachhochschulreife:

Gemäß § 1 der ErgPOFHR (Prüfungsordnung für die Ergänzungsprüfung durch Absolventen von Technikerschulen mit staatlicher Abschlussprüfung zum Erwerb der Fachhochschulreife) können Absolventen unserer Technikerschule durch eine Ergänzungsprüfung die Fachhochschulreife erwerben.

Das Abschlusszeugnis der Technikerschule Staatlich geprüfter Mechatroniktechniker und das Zeugnis über die Ergänzungsprüfung stellen gemeinsam den Nachweis der Fachhochschulreife dar.

Die Ergänzungsprüfung zum Erwerb der Fachhochschulreife umfasst die schriftliche Prüfung im Fach Mathematik (Bearbeitungszeit 180 Minuten). Die übrigen Fächer für die Fachhochschulreife werden als Fortgangsnoten eingebracht.

Der Abschluss „Staatlich geprüfter Techniker“ schließt also die Fachhochschulreife nicht automatisch ein. Auf jeden Fall ist aber dieser Weg zur Fachhochschulreife sehr rationell, denn man kann sich mit und neben der Fortbildung zum staatlich geprüften Techniker auf die Ergänzungsprüfung vorbereiten.

Abschlüsse im Überblick:

Das Studium an der Fachschule für Techniker eröffnet die Möglichkeit zu folgenden Abschlüssen:

  • Staatlich geprüfter Mechatroniktechniker
  • Erwerb der allg. Fachhochschulreife und allg. Hochschulzugang zu Fachhochschulen und Universitäten
6. Mögliche Zusatzqualifikationen

Cisco Certified Networking Associate:

Im Rahmen der Bildungsinitiative Networking bereiten wir Sie zusätzlich auf die Prüfung zum CCNA vor.

Erwerb der Fachschulreife:

Fachschülern, die noch keinen „Mittleren Schulabschluss“ besitzen, wird die Fachschulreife verliehen, wenn sie die Erlaubnis zum Vorrücken vom 1. in das 2. Schuljahr erhalten.

Erwerb der Fachhochschulreife:

Gemäß §1 der ErgPOFHR (Prüfungsordnung für die Ergänzungsprüfung durch Absolventen von Technikerschulen mit staatl. Abschlussprüfung zum Erwerb der Fachhochschulreife) können Absolventen unserer Technikerschule durch die Ergänzungsprüfung die Fachhochschulreife erwerben.

7. Dauer & Kosten

Lehrgangsdauer des Mechatroniktechniker

Die Weiterbildung dauert zwei Jahre in Vollzeit mit ca. 34 – 37 Schulstunden.

Die Weiterbildung beginnt einmal jährlich im September. Es gilt die bayerische Ferienordnung.

Bitte beachten Sie, dass ein Kurs nur bei ausreichender Anzahl an Anmeldungen zustande kommt.

Kosten:

Bitte fordern Sie hier unseren Propekt an oder kontaktieren uns persönlich.

8. Fördermöglichkeiten

Fördermöglichkeiten:

Die Fortbildung an der GBS-Fachschule für Techniker München kann, sofern die persönlichen Voraussetzungen erfüllt sind, nach den Bestimmungen des BAföG, AFBG und des SVG gefördert werden.

  • SVG (Berufsförderungsdienst der Bundeswehr)
  • REHA: (Rehabilitationsträger)
  • BAföG: (Amt für Ausbildungsförderung)
  • AFBG (sog. Meister-BAFöG  Amt für Ausbildungsförderung)
9. Anmeldung

Hier finden Sie wichtige Dokumente:

Anmeldeformular

Teilnahmebedingungen

10. Infomaterial

 

11. Ansprechpartner

Schulleitung:

Dagmar Walddober Leitung Technikerschulen

Dagmar Walddobler | Schulleitung
Telefon: 089 539805-58
E-Mail: walddobler@sabel.com

Sabel Technikerschulen Mechatroniktechniker München: Stellvertretende Schulleitung Hubert Höchtl

Hubert Höchtl | Stellvertretender Schulleiter
Telefon: 089 539805-63
E-Mail: hoechtl@sabel.com

Sekretariat:

Eva Gerold Sekretariat Technikerschulen

Eva Gerold
Telefon: 089 539805-51
E-Mail: gerold@sabel.com

12. Lage & Anfahrt

Die Fachschule für Mechatroniktechnik liegt zentral in unmittelbarer Laufweite des Hauptbahnhofs Münchens.

Anschrift:
Schwanthalerstr. 40
80336 München

Nutzen Sie Google Maps, um den schnellsten Weg zu uns zu finden:

 

Oder nutzen Sie die MVV, um sich den schnellsten Weg mit den öffentlichen Verkehrsmöglichkeiten anzeigen zu lassen:

MVV - für Ihre Homepage

Auf einen Blick

Bildungstyp: Technische staatliche Weiterbildung
S
chultyp: Staatlich anerkannte Technikerschule (Bayern)

Abschluss: Staatlich geprüfter Mechatroniktechniker
Start: Auf Anfrage

Dauer: 4 Semester, 2 Jahre | Vollzeit
Förderung: Meister-BAföG
Geschenkt: 1.000 € Meisterprämie für jeden Absolventen
von der bayerischen Staatsregierung

Perspektive: Karrieresprung in eine technische Führungsposition
Weitere Informationen: gbs-technikum.de

 

logo_grau

Aktuelle Infoabende

Aktuelle Infoabende

  • Datum:Donnerstag, 19. Januar 2017 - 18:00 Uhr
  • Ort:Schwanthalerstraße 40 - Raum 2.05 (2. Stock)
  • Info:Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
  • Datum:Donnerstag, 16. Februar 2017 - 18:00 Uhr
  • Ort:Schwanthalerstraße 40 - Raum 2.05 (2. Stock)
  • Info:Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
  • Datum:Donnerstag, 23. März 2017 - 18:00 Uhr
  • Ort:Schwanthalerstraße 40 - Raum 2.05 (2. Stock)
  • Info:Wir freuen uns auf Ihren Besuch!