Fachschule für Informatiktechnik München!

 

Hoch angesehener und staatlich anerkannter Abschluss

Ziel der Ausbildung: Aufstieg in eine technische Führungsposition

Bei entsprechender Qualifizierung Einstieg ins 2. Jahr möglich

Zentrale Lage, in unmittelbarer Laufnähe vom Hauptbahnhof München

1. Ziele

Hoch angesehener und staatlich anerkannter Abschluss:

  • Sie werden darauf vorbereitet, selbständig anspruchsvolle Aufgaben in der Entwicklung von Hard- und Software sowie in der Betriebstechnik auszuführen. Sie können nach erfolgreichem Abschluss dieser Weiterbildung in eine technische Führungsposition aufsteigen.
  • Staatlich geprüfte Techniker stehen im deutschen Qualifikationsrahmen DQR auf Niveau 6 und damit gleichwertig, jedoch nicht gleichartig, auf derselben Stufe wie Hochschulabsolventen mit dem Abschluss Bachelor.
  • Aufgrund ihrer mitgebrachten Erfahrungen, durch eine Ausbildung und die anschließende einschlägige berufliche Tätigkeit, und der Vertiefung ihrer fachlichen Kompetenzen in der Weiterbildung werden Techniker zu stark gefragten Mitarbeitern in führenden Industrieunternehmen und in anspruchsvollen Planungsbüros.
2. Perspektiven

Aufstieg in eine technische Führungsposition

Der Informatiktechniker wird von Groß- und mittelständischen Unternehmen beschäftigt oder ist selbständig tätig in den Bereichen:

  • Hardwareentwicklung
  • Netzwerkadministration
  • Internet/Intranet
  • Support
  • Kontroll- und Steuerungsaufgaben
  • Software Engineering
  • Programmierung
  • Datenbankadministration
  • Multimedia

Sie sind in der Lage, selbständig anspruchsvolle Aufgaben in der Entwicklung von Hard- und Software sowie
in der Betriebstechnik auszuführen. Für den Aufstieg in eigenverantwortliche und leitende Positionen im Betrieb haben Sie die nötige Vorbildung. Dem Hochschulabsolventen haben Sie dann eine anwendungsorientierte Ausbildung mit Berufspraxis voraus.

3. Inhalte

Der Lehrplan für die Fachrichtung Informatiktechnik wird gerade überarbeitet, um den Anforderungen der modernen Informationstechnologie gerecht zu werden und an das Berufsbild eines Informatiktechnikers anzupassen. Den detaillierten Lehrplan können Sie hier nachlesen.

4. Voraussetzungen

Abschluss der Berufsschule*
und

einer einschlägigen Berufsausbildung in einem staatlich anerkannten Ausbildungsberuf mit einer Regelausbildungsdauer von mindestens zwei Jahren und eine spätere einschlägige berufliche Tätigkeit von mindestens einem Jahr

oder

Abschluss einer einschlägigen Ausbildung zum staatlich geprüften technischen Assistenten und eine spätere einschlägige berufliche Tätigkeit von mindestens einem Jahr

oder

eine einschlägige berufliche Tätigkeit von mindestens 7 Jahren.

* Das Abschlusszeugnis der Berufsschule ist nicht erforderlich bei Bewerbern, die bis zur Aufnahme in die Fachschule nicht zum Besuch der Berufsschule verpflichtet waren und diese auch nicht als Berufsschulberechtigte besucht haben.

5. Prüfungen & Abschlüsse

Das Bestehen der Prüfung berechtigt zur Führung der Berufsbezeichnung

„Staatlich geprüfte Informatiktechnikerin / Staatlich geprüfter Informatiktechniker“

Der Abschluss ist im deutschen und europäischen Qualifikationsrahmen dem Niveau 6 zugeordnet.

Erwerb der Fachschulreife:

Fachschülern, die noch keinen Mittleren Schulabschluss besitzen, wird die Fachschulreife verliehen, wenn sie die Erlaubnis zum Vorrücken vom ersten Schuljahr in das zweite Schuljahr erhalten.

Erwerb der Fachhochschulreife:

Gemäß § 1 der ErgPOFHR (Prüfungsordnung für die Ergänzungsprüfung durch Absolventen von Technikerschulen mit staatlicher Abschlussprüfung zum Erwerb der Fachhochschulreife) können Absolventen unserer Technikerschule durch eine Ergänzungsprüfung die Fachhochschulreife erwerben.

Das Abschlusszeugnis der Technikerschule Staatlich geprüfter Techniker und das Zeugnis über die Ergänzungsprüfung stellen gemeinsam den Nachweis der Fachhochschulreife dar.

Die Ergänzungsprüfung zum Erwerb der Fachhochschulreife umfasst die schriftliche Prüfung im Fach Mathematik (Bearbeitungszeit 180 Minuten). Die übrigen Fächer für die Fachhochschulreife werden als Fortgangsnoten eingebracht.

Der Abschluss „Staatlich geprüfter Techniker“ schließt also die Fachhochschulreife nicht automatisch ein. Auf jeden Fall ist aber dieser Weg zur Fachhochschulreife sehr rationell, denn man kann sich mit und neben der Fortbildung zum staatlich geprüften Techniker auf die Ergänzungsprüfung vorbereiten.

Abschlüsse im Überblick:

Das Studium an der Fachschule für Techniker eröffnet die Möglichkeit zu folgenden Abschlüssen:

  • Staatlich geprüfte Informatik-Technikerin / Staatlich geprüfter Informatik-Techniker
  • Erwerb der allgemeinen Fachhochschulreife und allgemeiner Hochschulzugang zu Fachhochschulen und Universitäten
6. Mögliche Zusatzqualifikationen

Cisco Certified Networking Associate:

Im Rahmen der Bildungsinitiative Networking bereiten wir Sie zusätzlich auf die Prüfung zum CCNA vor.

Erwerb der Fachschulreife:

Fachschülern, die noch keinen „Mittleren Schulabschluss“ besitzen, wird die Fachschulreife verliehen, wenn sie die Erlaubnis zum Vorrücken vom 1. in das 2. Schuljahr erhalten.

Erwerb der Fachhochschulreife:

Gemäß §1 der ErgPOFHR (Prüfungsordnung für die Ergänzungsprüfung durch Absolventen von Technikerschulen mit staatl. Abschlussprüfung zum Erwerb der Fachhochschulreife) können Absolventen unserer Technikerschule durch die Ergänzungsprüfung die Fachhochschulreife erwerben.

7. Lehrgangsdauer

Lehrgangsdauer

Die Weiterbildung dauert zwei Jahre in Vollzeit mit ca. 34 – 37 Schulstunden wöchentlich und beginnt am 13.  September 2016. Es gilt die bayerische Ferienordnung.

8. Kosten und Fördermöglichkeiten

Kosten:

Kostenübersicht

 

Fördermöglichkeiten:

Eine Berechnung zum Selbstkostenbeitrag finden Sie hier. Bitte kontaktieren Sie uns zur genauen Erläuterung.

Die Fortbildung an der Fachschule für Techniker München kann, sofern die persönlichen Voraussetzungen erfüllt sind, nach den Bestimmungen des BAföG, AFBG und des SVG gefördert werden.

Soldatenversorgungsgesetz SVG
Arbeitsförderungsgesetz AFG

REHA:
Berufsgenossenschaft
Landesversicherungsanstalten

BAföG/AFBG:
Schüler-BAföG
Meister-BAföG

9. Infomaterial

10. Anmeldung 11. Ansprechpartner

Schulleitung:

Dagmar Walddober Leitung Technikerschulen

Dagmar Walddobler | Schulleitung
Telefon: 089 539805-58
E-Mail: walddobler@sabel.com

 

Sabel Technikerschulen München: Stellvertretende Schulleitung

Hubert Höchtl | Stellvertretender Schulleiter
Telefon: 089 539805-63
E-Mail: hoechtl@sabel.com

Sekretariat:

Sabel Technikerschulen München: Sekretariat

Doris Hirschmann
Telefon: 089 539805-41
E-Mail: hirschmann@sabel.com

12. Lage & Anfahrt

Die Fachschule für Informatiktechnik liegt zentral in unmittelbarer Laufweite des Hauptbahnhofs Münchens.

Anschrift:
Goethestr. 12
80336 München

Nutzen Sie Google Maps, um den schnellsten Weg zu uns zu finden:

 

Oder nutzen Sie die MVV, um sich den schnellsten Weg mit den öffentlichen Verkehrsmöglichkeiten anzeigen zu lassen:

MVV - für Ihre Homepage

Auf einen Blick

Bildungstyp: Technische staatliche Weiterbildung
S
chultyp: Staatlich anerkannte Technikerschule (Bayern)

Abschluss: Staatlich geprüfter Informatiktechniker
Start: jeweils im September

Dauer: 4 Semester, 2 Jahre | Vollzeit
Förderung: Meister-BAföG
Geschenkt: 1.000 € Meisterprämie für jeden Absolventen
von der bayerischen Staatsregierung
Perspektive: Karrieresprung in eine technische Führungsposition
Weitere Informationen: gbs-technikum.de

Aktuelle Infoabende

Aktuelle Infoabende

  • Datum:Donnerstag, 22. Juni 2017 - 18:00 Uhr
  • Ort:Schwanthalerstraße 40 - Raum 2.16 (2. Stock)
  • Info:Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
  • Datum:Donnerstag, 20. Juli 2017 - 18:00 Uhr
  • Ort:Schwanthalerstraße 40 - Raum 2.16 (2. Stock)
  • Info:Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Zertifikate und Auszeichnungen