Solarenergie und mehr ….

Solarenergie und mehr ….

München, 7. Mai 2014

Das Projekt „Deutsch-Indisches Klassenzimmer“ initiiert, betreut und fördert deutsch-indische Schulpartnerschaften, in diesem Fall waren die Münchner Sabel Schulen (Real-, Wirtschaftsschule) und die Blue Bells School in Neu Delhi beteiligt.

Die Zusammenarbeit ging über die bislang üblichen Schüleraustauschreisen hinaus. Die Partnerschulen arbeiteten quasi in einem virtuellen „Deutsch-Indischen Klassenzimmer“ über ein ganzes Schuljahr hinweg in deutscher und englischer Sprache an dem von Ihnen gemeinsam ausgewählten Projekt „Solarenergie“. Digitale Medien wie Internet, Skype und Blogs halfen dabei.

Während der zwei in das „Deutsch-Indische Klassenzimmer“ integrierten Austauschphasen lebten die Schüler zwei Wochen lang in den Familien der Partner, nahmen am Schulleben teilund arbeiten vertieft am Projekt.

Die Ergebnisse ihrer Zusammenarbeit präsentierten die Schüler im April. Sie unterstrichen die große Bedeutung der Solarenergie im zukünftigen Leben der Menschen und empfahlen eine enge Zusammenarbeit beider Länder bei der Umsetzung der Energiewende, um dem Atomausstieg eine echte Chance zu geben. Wie man Solarenergie durch kohlenstoffbasierte Solarpanelen gewinnen kann, konnten die Schüler beider Länder bei ihrem gemeinsamen Besuch im Forschungszentrum der TU München erfahren.

Neben diesen technischen Kenntnissen spielten die zwischenmenschlichen Erfahrungen eine fast noch wichtigere Rolle. Die gemeinsame Arbeit an dem Projekt bestärkte ein jeden, sensibel und respektvoll mit der Tradition und den Eigenheiten anderer Nationen umzugehen. „Über kulturelle Unterschiede hinweg haben wir es geschafft, erfolgreich miteinander zu arbeiten, haben dabei unsere Sprachfertigkeiten vervollkommnet und sind darüber hinaus echte Freunde geworden,“ so das Fazit der Schüler. „Besser kann das Ergebnis einer Projektarbeit zwischen Schülern zweier so unterschiedlicher Nationen doch nicht ausfallen!“, kommentiert begeistert Willy Hülser, der das Projekt an der Sabel Realschule ein Jahr begleitet hat.