Die Private Sabel Wirtschaftsschule Nürnberg - ein bayerisches Erfolgsmodell!

 

Offene Ganztagesschule mit Hausaufgabenhilfe und Lernzeiten

Schulerfolg mit Legasthenie / Teilleistungsschwäche

1. Unsere Wirtschaftsschule im Überblick mit Imagefilm

Die Sabel Wirtschaftsschule Nürnberg eröffnet seit Jahrzehnten den erfolgreichen Weg zur Mittleren Reife. Der lehrplanmäßige Unterricht wird ergänzt durch Angebote der Hausaufgabenbetreuung oder des rhythmisierten Ganztagskonzepts.

Der Mittlere Schulabschluss unserer Wirtschaftsschule ebnet den Weg in eine erfolgreiche und chancenreiche berufliche oder weiterführende schulische Zukunft. Besonders in den kaufmännisch-verwaltenden Berufen bestehen für unsere Absolventen ausgezeichnete Einstiegschancen.

Der Erfolg der Wirtschaftsschule begründet sich auch in der so notwendigen und so geforderten und sinnvollen Durchlässigkeit des Schulsystems. Einzigartig sind die Einstiegsmöglichkeiten und so sind gleitende und schülernahe Einstiege sind immer möglich:
Einstiege sind in die 6., 7., 8., 9. oder sogar in die Abschlussklasse der 10. Jahrgangsstufe möglich. In Einzelfällen kann der Einstieg sogar im laufenden Schuljahr ermöglicht werden. Ebenso attraktiv sind unsere Schulen für Mittelschulabsolventen, die zukunftsorientiert und chancenreich den Mittleren Schulabschluss erwerben möchten. Ein echtes ‚Rund-um-Paket‘.

2. Pädagogisches Konzept

Die Schule mit dem Blick auf Ihr Kind

Unser Anspruch ist, dass sich Ihr Kind angenommen und wohl fühlt. Wir wollen Platz schaffen für Freundlichkeit, individuelle Zuwendung und zeitgemäße Offenheit. Wir arbeiten mit möglichst kleinen Klassen, die Förderung steht im Mittelpunkt.

Mit Legasthenie zum Schulerfolg

Als einzige Schule im Nürnberger Raum bieten wir unterschiedliche, in den Ganztagsrhythmus aufgenommene Förderangebote für Schüler mit Legasthenie und/oder Dyskalkulie. Damit nehmen wir die Gedanken der wissenschaftlichen Kenntnisse auf: Lese und Rechenschwächen sind meist keine Fragen der Intelligenz, sondern häufig Fragen der konsequenten Unterstützung und gezielten Förderung. Und deshalb gibt es ihn: den Schulerfolg mit Legasthenie.

Unsere Ganztagesbetreuung:

Der Tagesablauf unserer offenen Ganztagsschule schließt sich an den regulären Unterricht an und deckt die Erledigung der Hausaufgaben, die Klärung von Fragen aus dem Unterricht, die Vorbereitung auf Prüfungen und die Durchführung individueller Fördermaßnahmen ab.

 

Von der Anmeldung bis zum Zeugnis: Wir sind für Sie da

  • Unterricht durch engagierte und kompetente Lehrkräfte gemäß des gültigen Lehrplans
  • Ergänzen des Lernen-lernens durch ein systematisches Training
  • Erhöhen der Individualisierung des Lernprozesses durch die Arbeit in Kleingruppen am Nachmittag
  • Eltern- und Schülerberatung durch unser erfahrenes Beratungsteam
  • Prüfungstraining für die Abschlussklassen auch in den Ferien
3. Schulprofil

Die staatlich anerkannte Wirtschaftsschule:

Neben der allgemeinen Bildung vermittelt die Wirtschaftsschule eine berufliche Grundbildung mit wirtschaftlichem und verwaltendem Fokus. Die Wirtschaftsschule bietet vielfältige Einstiegsmöglichkeiten, da sie in zwei, drei oder vier Jahren zum Abschluss führt. So können SchülerInnen in die 6., 7.,  8. oder 9. Klasse einsteigen, aber auch direkt in die 10. Klasse nach Abschluss der Haupt- oder Mittelschule. Damit richtet sich die Wirtschaftsschule an Haupt- /Mittel- und Realschüler sowie an Gymnasiasten, die sich umorientieren möchten.

Wir nehmen uns gerne Zeit für Ihre Anliegen und suchen individuelle Lösungen. Das respektvolle Miteinander, die weitere Entwicklung unserer Schüler zur Selbstständigkeit, Verantwortung und Zuverlässigkeit sind zentrale Linien unserer Schulverfassung. Somit steht der einzelne Schüler, die einzelne Schülerin mit allen Stärken und Schwächen im Mittelpunkt und ein breites Angebot dient der Individualisierung des Lernprozesses. Die Hausaufgabenbetreuung oder die rhythmisierte Ganztagsschule unterstützen den Lernerfolg.

Bei Teilleistungsstörungen, wie z.B. Legasthenie, LRS, Dyskalkulie oder AD(H)S erhalten unsere Schüler in Kleinstgruppen professionelle Unterstützung. Die Mittlere Reife ist eine ausgezeichnete Basis für zahlreiche Anschlussmöglichkeiten, z.B. über Berufsausbildungen oder weiterführende Schulen (z.B. die Fachoberschule).

 

4. Die Turboklasse

Die einjährige  Wirtschaftsschule – der ideale Weg für Abbrecher von Gymnasium und Realschule

Für wen ist die Turboklasse geeignet?

Die Turboklasse ist für Realschüler und Gymnasiasten geeignet, die die Schule verlassen müssen oder wollen und dennoch das Potential zum Erwerb des Mittleren Bildungsabschlusses haben. Mit einem angepassten Konzept und zielstrebigen Unterrichts- und Übungseinheiten (Ganztagsschule) werden die notwendigen prüfungsrelevanten Inhalte erarbeitet und eingeübt.

Schwierigkeiten z.B. in den naturwissenschaftlichen Fächern (besonders in Mathematik) oder der zweiten Fremdsprache müssen kein Grund sein, den Weg zum Mittleren Schulabschluss abzubrechen. Im Gegenteil: Auf Basis des erfolgreichen Abschlusses schließen sich bewährte und zukunftsorientierte Möglichkeiten an:  zum Beispiel eine duale oder schulische Ausbildung oder der Besuch der Fachoberschule.

Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Informationen. Sehr gerne beraten wir Sie ausführlich!

5. Offene Ganztagesschule

Die Offene Ganztagsschule unterstützt unsere Schüler und Schülerinnen bis 16:00 Uhr (freitags bis 15:15 Uhr). Hier erledigen die Schülerinnen und Schüler ihre Hausaufgaben und bereiten sich unter fachkundiger Betreuung auf den nächsten Tag vor. Die Betreuung erfolgt teilweise durch Lehrkräfte und teilweise durch studentische Tutoren. Die offene Ganztagsschule bietet nach Absprache auch individuelle Lern- und Fördermöglichkeiten.

6. Unsere >Übergangs-Neunte<

Wir bieten seit Jahren eine sogenannte „Übergangs“-neunte Klasse an. Dabei handelt es sich um eine 9. Klasse der dreijährigen Wirtschaftsschule, in die neue Schülerinnen und Schüler aufgenommen werden, die auf dem Weg zum Mittleren Bildungsabschluss die Erlaubnis zum Vorrücken in die neunte Jahrgangsstufe erhalten haben (z.B. in einem Gymnasium oder einer Realschule), die aber keine Kenntnis in „unseren“ wirtschaftlichen Kernfächern haben. In diesen Fächern wird mehr Unterricht erteilt, so dass die Schülein in zwei Jahren auf die Mittlere Reife vorbereitet werden. 

7. Unsere sechste Klasse

Die bislang weiteste Form der Wirtschaftssschule – die vierjährige – beginnt mit der siebten Klasse. Im Rahmen eines Schulversuches freuen wir uns, dass wir als eine von fünf Schulen in Bayern eine sechste Klasse als Einstiegsklasse anbieten dürfen. In dieser Jahrgangsstufe sind die wirtschaftlichen Inhalte noch nicht so präsent, es wird ein großer Schwerpunkt auf die Basisqualifikaton in Deutsch, Mathematik und Englisch gelegt, der die Grundlage für die weiteren Schuljahre bildet.

8. Voraussetzungen und Kosten

Voraussetzungen

Übertritt in die staatl. anerkannte Wirtschaftsschule

Für den Ein- bzw. Übertritt an unsere staatlich anerkannte Wirtschaftsschule gelten die Regelungen der Wirtschaftsschulordnung, die sich in der schematischen Darstellung wiederfinden. Gerne besprechen wir alle zusätzlichen Möglichkeiten und Ausnahmen mit Ihnen persönlich. Sollten diese formalen Voraussetzungen nicht vorliegen, kann der Weg über die staatlich genehmigte Wirtschaftsschule zur Mittleren Reife führen. Auch diesen Weg besprechen wir gerne individuell und persönlich mit Ihnen.

Übertrittsübersicht zur Wirtschaftsschule

Neu: Seit dem Schuljahr 2013/2014 gibt es an der Sabel-Schule auch die Möglichkeit, bereits in der 6. Klasse in die Wirtschaftsschule einzusteigen.

Übertritt in die staatl. genehmigte Wirtschaftsschule

Alle geeigneten Schüler und Schülerinnen können aufgenommen werden. Aber was heißt geeignet?
Bitte vereinbaren Sie ein Gespräch mit uns!

Kosten

Anerkannte Wirtschaftsschule                             220,00 € pro Monat
Der Besuch der Offenen Ganztagsschule kostet zusätzlich 80,- Euro pro Monat.
Pro Schuljahr sind 12 Raten zu bezahlen (inklusive aller Nebenkosten wie Verwaltungskosten, Versicherungen, Zeugnisgebühren und Kopiergeld).
Genehmigte Wirtschaftsschule 300,00 € pro Monat (Rhythmisierte Ganztagesschule)
Pro Schuljahr sind 12 Raten zu bezahlen (inklusive aller Nebenkosten wie Verwaltungskosten, Versicherungen, Zeugnisgebühren und Kopiergeld).

Die Anmelde- bzw. Einschreibgebühr beträgt 30,00 €.

9. Legasthenie und Teilleistungsstörungen

Unser Lernforum bietet ein pädagogisches Zusatzangebot für vermutete und tatsächliche Fälle von AD(H)S, Legasthenie und Dyskalkulie. Das Leistungsangebot umfasst die individuelle fachliche Förderung in Einzelbetreuung oder Kleingruppen. Darüber hinaus werden methodischen Kompetenzen (Lerntechniken, Prüfungsvorbereitung,…) vermittelt. In Einzelfällen bieten wir auch entsprechende Tests an, die gegebenenfalls Hinweise auf ärztlichen Unterstützungsbedarf liefern
können.

Im Folgenden die Informationsbroschüre des Lernforums Sabel zum Blättern:

Und hier der Flyer des Lernforums als PDF zum Download.

10. Aktuelles aus dem Schulleben
ESIS-Anmeldung Neue eBooks - Kompetenzorientierter Unterricht - unsere E-Book-Reihe Teil 2:

Wir sind sehr stolz darauf, dass die E-Books unserer 10. Klassen der Wirtschaftsschule fertig sind. Jetzt wissen die Schüler nicht nur welche Arten von Grundrechten wir haben und wie diese anzuwenden sind. Sie haben Erfahrungen gesammelt, im Rahmen des kompetenzorientierten Unterrichts unserer Wirtschaftsschule, ein Handlungsprodukt in Arbeitsprozessen, wie im wahren Arbeitsleben, zu erstellen.

Klicken Sie unten auf das gewünschte EBook als PDF-Datei!

EBook Z10c gesamt

EBook Z10d gesamt

10.12.2016 EUGAIA – Unser Projekt für den Deutschen Klimapreis!

picmonkey-collage

Nun ist es offiziell, unsere Sabel Wirtschaftsschule nimmt am Deutschen Klimapreis teil mit dem Projekt unserer 9. Klassen: EUGAIA! Das Projekt soll seinem Namen alle Ehre machen, denn, EUGAIA steht für „schöne Erde“. Im Fach Geschichte/Sozialkunde haben unsere Wirtschaftsschüler die Folgen des technischen Fortschritts seit der Industrialisierung analysiert und festgestellt, dass wir unser Klima durch massiven Eingriff in unsere Umwelt gefährden. So entstand die Idee dagegen anzukämpfen. Unsere Schüler beschäftigten sich intensiv mit dem Begriff „Nachhaltigkeit“ und entschlossen sich, jüngeren Schülern die Wichtigkeit von nachhaltigem Verhalten zu erklären. Hierfür haben sie ein Kurzvideo mit einfachen Tipps zu nachhaltigem Verhalten erstellt und ein eigenes Quiz. Jüngere Schüler werden besucht bzw. besuchen unsere Schule und dürfen, nachdem sie das Video gesehen haben, ihr neues Wissen prüfen, indem sie das Quiz spielen. Eine Klasse war schon da, hat eifrig mitgemacht und war sehr begeistert.

Wir sind sehr stolz auf unsere Schüler, die so selbständig ein Projekt umgesetzt haben! Wer mehr erfahren will, kann sowohl das selbstgedrehte Video und Quiz sowie Infos zum Projekt in der selbst erstellen Homepage sehen unter folgendem Link:

http://eugaiasabel.wixsite.com/eugaia

Wir wünschen unseren Schülern viel Erfolg bei der Teilnahme am Deutschen Klimapreis und bei ihrer Mission, viele jüngere Klassen davon zu überzeugen, dass wir alle täglich mit einfachen Verhaltensweisen unseren Planeten zur EUGAIA machen können, sprich zur SCHÖNEN ERDE!

 

Pimp Up Your Classroom-Competition

picmonkey-collage

Das Startprojekt „Pimp Up Your Classroom – Competition“ unserer Sabel Wirtschaftsschule ist seit gestern offiziell vorbei. Neun Klassen durften sich im Rahmen eines Wettbewerbs beweisen. Wie in der realen Wirtschaft waren die Vorgaben eine Herausforderung für sich: begrenztes Budget, Änderung der Gesetzeslage, limitierte Zeiträume für Etappenziele. Mit immenser Kreativität haben unsere Schüler alle Hindernisse überwunden. Dabei entpuppte sich so manch junger Mensch als Koryphäe im Verhandeln und Überzeugen von Unternehmen, um Preise zu senken oder sogar um Schenkungen zu ergattern. Sie planten zusammen, entschieden sich für ein Konzept und setzten es um. Sie bewiesen Stressresistenz, als die fiktive Änderung der Gesetzeslage eintrat und machten eine Erfahrung, die oft in der Berufswelt eintreten kann. Vor allem aber lernten sie, dass im Teamgeist der Schlüssel zum Erfolg liegt. Denn: Wettbewerb hin oder her, unsere Schüler arbeiteten sowohl in der eigenen Klassengruppe als auch mit anderen Klassen zusammen. Am Ende haben sich alle unsere Klassen an die Projektvorgaben gehalten und rechtzeitig ihr Projektziel erreicht. Dass unsere Kinder dabei ein Lächeln im Gesicht hatten, erfreut uns als Schule am meisten!

Aktionstag Handel

aktionstag-handel-und-dienstleistung-2016-bild-1111

Engagement von Lehrkräften und Schülern in Kombination mit interessanten regionalen Angeboten kann durchaus dazu führen, dass junge Menschen wichtige Erfahrungen für ihre berufliche Zukunft machen. Schüler unserer Wirtschafts-, Berufsfach- und Sprachenschule hatten in diesem Schuljahr die Chance, im Rahmen des Aktionstages Handel der IHK Nürnberg die Arbeit bei Unternehmen wie Metro, Rewe, GVS und Arvena Park Hotel zu erleben. Dabei haben diese Unternehmen unsere Schule besucht und sich bei unseren Schülern vorgestellt. Interessierte Schüler durften einen Tag im Rahmen eines Praktikums die Arbeit hinter den Kulissen erleben und ihre Erfahrungen am 25. November bei der IHK präsentieren. Berufliche Orientierung und Vermittlung von Fähigkeiten fürs spätere Arbeitsleben in so praktischer Weise – ja, so macht Schule Sinn und kann definitiv Spaß machen!

Unterricht an unserer Wirtschaftsschule – Die Kompetenz für morgen zu vermitteln kann durchaus Spaß machen!

1as

So kann man Mathematik-Unterricht auch machen: Die Klasse V7 unserer Wirtschaftsschule hat sich zum ersten Mal mit Prozentrechnung beschäftigt. Hierzu sind unsere Schüler als „Detektive der Wissenschaft“ in der Nürnberger Innenstadt unterwegs gewesen und haben Fotos von Prozentangaben gemacht. Dann haben sie herausgefunden, was die Begriffe „Prozent“, „Prozentsatz“, „Prozentwert“ und „Grundwert“ bedeuten und wie diese im realen Leben eingesetzt werden. Hierfür wurde ihr Klassenzimmer kurzerhand in eine Bäckerei verlegt. Ihr Wissen haben sie in ihrer neuen WhatsApp-Gruppe mit dem treffenden Namen „Mathematik Models“ dokumentiert. Eine Frage ist immer noch jedoch offen: Wer hat am Ende alle Krapfen gegessen?

Banner der Wirtschaftsschule für unsere 120-Jahres Feier

banner-tdot-2016

So gigantisch können Banner sein, wenn unsere Wirtschaftsschüler diese machen! Unter Anleitung unserer künstlerischen Genialität im Haus, Fr. Dr. Köhler, hat die Klasse D10b diesen 12 Meter langen Banner für die 120-Jahres Feier der Sabel Schulen Nürnberg erstellt. Danke liebe Klasse D10b, danke liebe Fr. Dr. Köhler!

 

Das neue eBook REISE IN DIE VERGANGENHEIT

Ebook Word Showing Electronic Library Or Online Books

Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser,
dieses E-Book ist das Ergebnis der Arbeit unserer siebten Klasse an unserer Wirtschaftsschule im Fach Geschichte/Sozialkunde. Mit dem vorliegenden Buch begeben Sie sich auf eine spannende Zeitreise in Epochen, die lange vor unserer Zeit waren. Dabei erhalten Sie Einblicke aus dem Leben der Menschen in der Steinzeit, im frühgeschichtlichen Ägypten, im antiken Griechenland und im alten Rom. Hierbei ist natürlich wichtig zu wissen, dass die vorliegende Lektüre keinen Anspruch auf Vollständigkeit hat, sondern im Rahmen einer Wiederholung des Schulstoffes des vorliegenden Schuljahres entstanden ist. Ich bin mir jedoch sicher, dass Ihnen sofort auffallen wird, dass hinter diesem E-Book sehr viel Arbeit steckt, welche das Aussprechen eines großen Lobs an unsere Schüler, die so jung schon so viel leisten können, rechtfertigt.
An dieser Stelle möchte ich noch einen besonderen Dank an meine lieben Kollegen Herrn Kapitel richten, der uns bei diesem Projekt unterstützt hat.
Nun wünsche ich Ihnen eine spannende Reise in die Vergangenheit.

Herr Charisteas

HIER DOWNLOADEN: DOWNLOAD EBOOK

Rückblick auf ein Klassentreffen - 40 Jahre danach...

20160723_110811

Vor einigen Tagen erreichte uns eine Mail von Frau Zemsch, deren Schulzeit bei uns schon ein paar Tage her ist – fast 40 Jahre, um genauer zu sein. Frau Zemsch berichtete uns begeistert von einem Klassentreffen und einem tollen Ausflug. Von diesem besonderen Tag wollen wir natürlich berichten, Frau Zemsch hat uns spontan berichtet:

Ich traf durch Zufall im Februar einen Schulfreund auf der Straße. Wir planten spontan ein Klassentreffen. Dank des Internets, vielen Telefonaten und auch WhatsApp ( wir sind alle auch technisch auf dem neuesten Stand), ging das Ganze flott voran. Der harte Kern und „Alte Haufen“ war von unserer Idee total begeistert. Kurz: Treffpunkt 9 Uhr am P&R Parkplatz in Langwasser Süd (kamen ja alle aus verschiedenen Richtungen),  dann holte uns der gebuchte Bus von Neukam ab, Weiterfahrt nach Kelheim ( im Bus lief eine CD aus den 70igern), mit Schiff dann nach Weltenburg, Rückfahrt nach Nürnberg und Absacker im Steinbrüchlein wo wir damals unsern Abschied feierten. Der harte Kern von damals, alle auf dem Gruppenbild, blieb bis zum Schluss (22:30 Uhr). Es war ein unvergessliches, außergewöhnliches Klassentreffen! Beim Abschied, der uns etwas schwer fiel, haben wir ausgemacht, dass dieses Treffen jedes Jahr wiederholt wird.
Und was die Erinnerungen anbelangt an Sabel? 8. Klasse ein Saal mit ca. 38  Schülern, laut ohne Ende, sehr strenge Lehrer, aber eine Dachterrasse, wo man rauchen durfte 🙂 ….raucht Gott sei Dank fast niemand mehr …..So war es damals. Herzlichen Dank für Ihr Interesse.
Liebe Grüße

Petra Zemsch (auf dem Gruppenbild vorne in weiß/schwarz gemusterter Bluse )

Toll, wie postiv auch nach vielen Jahren noch an uns gedacht wird, vielen Dank, Frau Zemsch!

 

27.11.2015 - Aktionstag Handel und Dienstleistungen

PicMonkey Collage

Der Aktionstag Handel und Dienstleistung, der in diesem Jahr zum achten Mal durchgeführt wurde, will Schulabgängern die Vielfalt der Ausbildungsberufe in Handel und Dienstleistung vermitteln. Initiiert wurde dieses Projekt zur Berufsorientierung vom IHK-Ausschuss für Handel und Dienstleistung, Kooperationspartner sind Unternehmen aus Handel und Dienstleistung.

In diesem Jahr konnten Schülerinnen und Schüler der Mittelschule Bismarckstraße, Konrad-Groß-Mittelschule, Carl-von-Ossietzky-Mittelschule, Sabel Real- und Wirtschaftsschule, Mittelschule St. Leonhardt (alle Nürnberg) sowie der Mittelschule Schwabacher Straße (Fürth) teilnehmen.

Zunächst informierten Unternehmen einen Tag lang in den Schulen über die Ausbildung, anschließend waren die Jugendlichen einen Tag in den beteiligten Unternehmen zu Gast. Über diese „Unternehmenstage“ haben die Schülerinnen und Schüler Präsentationen erarbeitet, die sie am 27. November 2015 in der IHK Akademie Mittelfranken vorstellten.

09.03.2016 Rückblick Skilager 2016

PicMonkey Collage2

Am 29.02.2016 starteten 22 Schülerinnen und Schüler der 9.und 10. Klasse unserer Wirtschaftsschule zur Skifreizeit nach Lohberg am großen Arber. Gut bewirtet im Hotel Arberblick genossen alle die familiäre Atmosphäre und die Bewirtung von unserer Paula. Unser Ausflug stand dieses Jahr unter dem Titel Schneefreizeit. Denn Schnee gab es reichlich und von Montag bis Mittwoch auch viel von oben.
Am Mittwoch waren nur unsere Schüler die Leuchtpunkte im Nebel und im weißen Schnee.
Mittags beendeten wir dann das Skifahren und stürzten uns im Osserbad Lam in die Fluten. Warmes Außenbecken, Whirlpool, Massageduschen und das Dampfbad brachten uns bald wieder in Stimmung.
Am Donnerstag und Freitagvormittag konnten wir dann mit super Neuschnee und guter Sicht nochmals über die Pisten gleiten. Selbst die Anfänger wagten sich jetzt wie Könner über die roten Pisten. Am Ende waren alle stolz, was sie in der Woche gelernt haben.
Auch das Vergnügen kam nicht zu kurz. Mit Mau Mau und spannenden Fifa–Matches an der Playstation verbrachten wir die Abende.
Der abschließende Besuch der erschöpften und fußkranken Skifahrer im Tierpark bei Luchs, Wolf, Rentieren, Elchen, Eulen und Uhus und anderen Tieren rundete die Woche ab. Am Freitag traten wir in Erinnerung an eine tolle Woche die Heimreise an.
Betreuer: R. Gottschlich, G. Wilde und Studentin Barbara Fiehweg

17.03.2016 Woyzeck zum Frühstück

theater

Am 17.03. begann der Tag für unsere Abschlussklassen mal nicht mit „normalem Unterricht“.

Das Thalia-Theater aus Wien brachte in der Mensa Georg Büchners Stück „Woyzeck“ zur Aufführung.

Das unmittelbare Erleben des Schauspiels fesselte die ca. 80 Schülerinnen und Schüler bis zum Ende.

Der thematische Hintergrund ist ja in der heutigen Zeit durch die Flüchtlingskrise wieder sehr aktuell geworden.

Danach wurden noch eine Reihe interessierter Hintergrundfragen gestellt, die die Schauspieler direkt

beantworteten. Toll, wie man ohne jede professionelle Bühnentechnik so ein Erlebnis vermitteln kann!

02.02.2016 Berufsberatung in der Schule

PicMonkey feb

Wie jedes Jahr bieten wir auch heuer wieder unseren Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu individuellen Beratungsgesprächen mit einer Vertreterin der Bundesagentur für Arbeit. Hier können die persönlichen Fragen und Wünsche der einzelnen Personen optimal berücksichtigt werden.

26.07.2016 Das gemeinsame Sportfest aller Sabel Schulen

Das gemeinsame Sportfest aller Sabel Schulen

Sportfest

Am Dienstag, 26. Juli 2016, ging es auf beim Tuspo Nürnberg wieder rund. Alle Klassen der verschiedenen Sabel Schulen traten zum Sportfest 2016 an.

Während die Fussball-Halbprofis aus vielen Klassen um den großen Pokal spielten, galt es für andere Schülerinnen und Schüler, bei diversen lustigen Disziplinen wie Sackhüpfen, Schwammkampf oder Wasserschnelltragen Kampf- und Teamgeist zu beweisen.

Bei optimalem Wetter konnte sich wirklich jeder austoben. Das Team der Sportlehrer überreicht gegen Mittag an die besten Teams kleine Preise. Ob die Fussballer der R9a im nächsten Jahr den Pokal wieder mitnehmen dürfen, wird man beim Sportfest 2017 sehen.

 

 

21.12.2015 Aktionstag Kunst am Bau - Schulhausverschönerung

21.12.2015 Aktionstag Kunst am Bau – Schulhausverschönerung

V8 Z11g Projekt01

Endlich mal sichtbare Ergebnisse! Unter der Anleitung ihrer Kunstlehrerin Frau Spanhel (nicht auf dem Bild) grundieren Schülerinnen und Schüler der Klassen V8 und Z11g die Wand im Erdgeschoss. Hier soll schon bald ein neues Bild den Eingangsbereich verzieren. Mehr wird noch nicht verraten – das Ergebnis wird schon bald an diese Stelle veröffentlicht!

11. Infomaterial

 

 

12. Ansprechpartner

Schulleitung:

Dr. Uwe Oetzel
Telefon: 0911 23071-0
E-Mail: oetzel@sabel.com

Stellvertretende Schulleitung:

Aggelos Charisteas
Telefon: 0911 23071-51
E-Mail: charisteas@sabel.com

13. Anfahrt und Kontakt

Die Private Wirtschaftsschule Sabel liegt zentral in unmittelbarer Laufweite des Hauptbahnhofs Nürnbergs.

Anschrift:
Eilgutstraße 10
90443 Nürnberg

Anfahrtsbeschreibung:

  • Mit Bahn/U-Bahn/S-Bahn/Bus oder mit dem PKW zum Hauptbahnhof Nürnberg (Hbf.-Parkhaus)
  • Durch den Westausgang über die Fußgängerampel in die Eilgutstraße
  • Nach 150 Metern, linke Straßenseite, Eilgutstraße 10

Sabel Nürnberg: Anfahrt

Oder nutzen Sie Google Maps, um den schnellsten Weg zu uns zu finden:

 

 

Auf einen Blick

Bildungstyp: Private Wirtschaftsschule: staatlich anerkannt
Abschluss: Mittlere Reife
Start: Anmeldung jederzeit möglich
Dauer: 1 bis 5 Jahre
Plus: Offene Ganztagesschule, Individuelle Betreuung, Unterstützung bei Legasthenie bzw. Teilleistungsschwäche
Perspektive: FOS | Berufsausbildung
Bei Sabel: FOS- der Weg zum Abitur!

 

Aktuelle Infotage zu den Berufsbildenden Schulen

Aktuelle Infotage zu den Berufsbildenden Schulen

  • Datum:Donnerstag, 07.09.2017 ab 15 Uhr
  • Ort:Eilgutstraße 10
  • Info:Infoabend Wirtschaftsschule, Einstieg in alle Jahrgangsstufen möglich

Erfahrungsberichte