Führungsriege der Bayerischen Wirtschaftsschulen tagt in Nürnberg

Führungsriege der Bayerischen Wirtschaftsschulen tagt in Nürnberg

Nürnberg, 8. November 2014

Junge Menschen für den Arbeitsmarkt vorzubereiten sei die zentrale Aufgabe der Wirtschaftsschulen, stellte Elmar Tittes, Vorsitzender des DBW (Landesverband der Direktorenvereinigung der Bayerischen Wirtschaftsschulen) dar. Die niedrige Quote der Ausbildungsabbrecher von 2-3%, die von der Wirtschaftsschule kommen, ist der Beleg dafür, dass dies gelingt (im Vergleich zu durchschnittlich 20% aller Auszubildenden).

Aus diesem Grund ist eine Stärkung der Wirtschaftsschulen mit den vielen verschiedenen horizontalen Einstiegsmöglichkeiten (Einstieg ab der 6. Jahrgangsstufe fortlaufend) auf dem Weg zum Mittleren Bildungsabschluss wichtig, wie Thomas Hochleitner vom ISB (Bayerisches Staatsinstitut für Bildung) darstellte.

Zusätzliche Eintrittsmöglichkeiten in weiterführende Schulen, nicht nur nach der 4. Klasse der Grundschule, nehmen einerseits viel Übertrittsdruck aus den Familien und kommen den Kindern mit ihren unterschiedlichen Entwicklungsgeschwindigkeiten entgegen. Nicht jedes Kind sei nach der 4. Klasse übertrittsreif, ein Wiederholen der 5. Klasse zudem wirtschaftlich nicht sinnvoll, zeigte Dr. Peter Ruderich als Elternvertreter des LEV (Landeselternvereinigung der Wirtschaftsschulen in Bayern) auf. Das Schulinstrument Wirtschaftsschule mit seinen Möglichkeiten sei aber oft zu wenigen Eltern bekannt.

Die IHK schätze die gute Zusammenarbeit mit den Wirtschaftsschulen und zeige durch gemeinsame Aktionen wie den Logistiktag das starke Interesse an dieser berufsvorbereitenden Schulart, führte Dr. Udo Raab von der IHK Nürnberg aus und verwies darauf, dass bereits vor mehr als hundert Jahren die Handelsschulen bedarfsgerecht Fachkräfte für die Wirtschaft ausgebildet haben.

Die Sabel Wirtschaftsschule Nürnberg war Ausrichter der Tagung und stellte die Räumlichkeiten zur Verfügung.

Die gesamte Pressemitteilung als Word-Dokument können Sie hier einsehen.

Führungsriege der bayerischen Wirtschaftsschulen tagt bei Sabel in Nürnberg