München

NFTE Landesevent Bayern an der SABEL Wirtschaftsschule 

31. Juli 2017

Am 19. Juli 2017 hatte die SABEL Wirtschaftsschule die Ehre, das diesjährige NFTE Landesevent für Bayern auszurichten. Wenige ausgewählte Schülerinnen und Schüler durften an diesem Tag vor einer hochrangigen Jury ihr NFTE Konzept präsentieren und um den 1. Preis kämpfen.

Und es waren wirklich tolle und einzigartige Ideen dabei: Antonio D‘ Agostino und Gabriell Hamer von der Adolf-Kolping-Berufsschule Bamberg für individuellen Förderbedarf stellten ihre Geschäftsidee „Power Hoodie“ vor. Hierbei handelt es sich um ein Sweatshirt mit einer eingenähten Solarpowerbank, die als Handy-Lade-System fungiert. Lara Hupenberger von der Pauline-Thoma-Schule Kolbermoor präsentierte ihre „Animal Dream – Tipi´s“, die sie aus bunten Stoffresten selbst zusammengenäht und allen Haustieren im Freundeskreis so einen neuen gemütlichen Schlafplatz geschaffen hat. 

Aber auch unsere Schüler bewiesen Unternehmergeist: Tamara Todorovic entwickelte Pralinen, „die Dein Leben verändern“. Schokopralinen mit Chia Samen, Pralinen, die schneller sättigen als „normale“ und auch noch quasi gesund sind – ein Schokotraum! Auch Lorena Barna bereitete eine Köstlichkeit vor. Die Schülerin mit rumänischen Wurzeln wunderte sich, dass die typische süße Spezialität aus ihrer Heimat nirgendwo in München zu erstehen ist – und brachte sie auf den (NFTE-) Markt.

Doch wie man weiß – es kann nur einen Sieger geben: Wir gratulieren Maximilian Reitmeyer (Pauline-Thoma Schule Kolbermoor) zu seinem Konzept „Modern caps design und Logo“. Der Schüler erschuf eine Riesenpalette an verschiedenen Schmuckstücken aus Nespresso Kapseln. Eine Idee, die den Geist der Zeit trifft: Nachhaltigkeit, Upcycling, selfmade. Herzlichen Glückwunsch!

Zu so einer Veranstaltung gehört aber auch ein fleißiges Team, welches stets präsent, freundlich und bemüht ist. Immerhin gibt es seit wenigen Wochen an der SABEL Wirtschaftsschule die Schülerfirma „goodfood“, die bei der heutigen Veranstaltung das erste Mal mitarbeiten durfte. Unter der Leitung von Herrn Klein und Frau Emde bereiteten die Schülerinnen und Schüler Getränke und Häppchen vor, servierten sie den Gästen, kümmerten sich stets um das Wohlbefinden und den kleinen (oder auch großen) Hunger. Unterstützt wurde die Gruppe von den Kolbermoorer Geschmacksengeln, die bereits viel Erfahrung im Catering während schulischer Veranstaltungen haben. Der verantwortliche Lehrer Wilhelm Klein kommentierte die Zusammenarbeit der beiden Schülergruppen äußerst positiv: „Durch die professionelle Unterstützung der Kolbermoorer Geschmacksengel, die ja bereits seit einigen Jahren Erfahrung bei der Bewirtung von Gästen haben, ist das NFTE Landesevent Bayern zu einem besonderen Ereignis geworden. Die Schülerinnen und Schüler der Schülerfirma „goodfood“ haben dabei nicht nur viel gelernt, sie sind auch von der Begeisterung der Geschmacksengel angesteckt und hatten miteinander sichtbar Spaß an der Arbeit.“

Wir danken allen Juroren und vor allem Frau Susanna Klein, der neuen NFTE Landesmanagerin Bayern, die mit der Idee auf uns zukam, die diesjährige Veranstaltung an unserer Schule durchzuführen.

 

SABEL Realschule unterstützt die Münchner Kindertafel Glockenbach e.V. 

21. Juli 2017

Beim diesjährigen Sommerfest der SABEL Realschule, welches zum wiederholten Male in der Event Location „Das Schloss“ stattfand, durften wir nicht nur staunen und mitfiebern, sondern vor allem den gemeinnützigen Verein „Münchner Kindertafel Glockenbach e. V.“ unterstützen. Den ganzen Abend über kauften Schülerinnen, Schüler, Eltern und Lehrer fleißig Lose und freuten sich über Bücher, Kosmetika oder Spiele.

Am meisten freute sich jedoch Frau Stefanie Sick van Hees, die Patin der Kindertafel: Sie bekam einen Scheck über 800,00€ überreicht!

Vielen Dank für Ihre und Eure Unterstützung!

Mehr Bilder gibt es unter http://muenchner-kindertafel.de/11_rueckblick/2017-2018/170719_sabel.htm oder http://www.sabel.com/schulbildung/realschule/muenchen/

 

Girls´Day 2017 an der Berufsfachschule für Technische Assistenten für Informatik 

2. Mai 2017

Welch spannender Einblick in die Welt der IT!

Zum alljährlichen Girls´Day versammelten sich auch heuer rund 20 Schülerinnen aus München und Umland in den Räumlichkeiten des GBS Technikums und schnupperten ein wenig IT-Luft.

Themen wie Apps, 3D-Druck oder Live-Hacking standen heute auf dem Stundenplan.

Im Laufe des Vormittags entwickelten unsere Gäste auch noch eine eigene App fürs Smartphone, erfuhren Neues und bis dato Unbekanntes zum Thema Internet, hackten sich in fremde Computersysteme und bauten in nur 8 Schritten einen Computer zusammen. Ein spannender und bunter Tag also!

Wir hoffen, unseren Besucherinnen hat er genauso Spaß gemacht wie uns!
Vielen Dank allen, die am Girls´Day teilgenommen haben!

 

Mobilitätstag 2017 – Berufsbildung international und attraktiv 

31. März 2017

Unter dem Motto „Berufsbildung international und attraktiv“ trafen sich am Freitag, 17. März 2017 85 Auszubildende auf dem Münchner Flughafen und berichteten von ihren Erfahrungen, die sie während ihres Praktikums im Rahmen des Erasmus+ Programms gemacht haben. Die Veranstaltung, zu der die NA beim BIBB eingeladen hatte, verfolgte das Ziel, aus den Erfahrungen der Teilnehmer zu lernen und so das Programm Erasmus+ auch weiter zu optimieren.

Auf dem Photo ist v.l.n.r: Frau Dr. Maria Pachevska, Koordinatorin für Erasmus+, Sabel Schulen, Frau Theresa Fleidl, Leiterin Konzernausbildung und Human Resources Marketing, Flughafen München, Herr Klaus Fahle, Leiter der Nationalen Agentur Bildung für Europa (NA beim BIBB) und Frau Petra Kammerevert, SPD, EU-Abgeordnete.

 

Lukas und sein NFTE-Erfolg „OVERLAY“ 

19. Oktober 2016

scan_lukasswierczyna-nfte-4-10

 

Quelle: Münchner Merkur, 4.10. 2016

 

Lukas und sein NFTE – Erfolg 

29. September 2016

NFTE – die Kurzform für „network for teaching entrepreneurship“, ursprünglich ein Programm aus Amerika, hat sich im Laufe der letzten Jahre etabliert und vermittelt Schülerinnen und Schülern nicht nur das unternehmerische und kaufmännische Denken sondern prägt zu Teilen auch ihre Persönlichkeitsentwicklung, in dem es Eigenständigkeit und Selbstvertrauen stärkt. Die Jugendlichen sollen innerhalb eines Schuljahres spielerisch an die Wirtschaft herangeführt werden. Sie entwickeln während dieser Zeit eine eigene Geschäftsidee für ein Produkt oder eine Dienstleistung, erarbeiten einen Businnessplan wie auch Marketingstrategien, beschäftigen sich mit Gewinn- und Verlustrechnung, vernachlässigen aber gleichzeitig nicht das Thema Nachhaltigkeit und Umwelt. Diejenigen, die mit ihrer Idee vor Gremien aus Lehrern überzeugt haben, werden nach Berlin, London und zuletzt sogar nach New York eingeladen.

Dieses Jahr hat es auch die Sabel Wirtschaftsschule geschafft – einer unserer Schüler darf nächste Woche zum „Entrepreneurship Summit“ nach Berlin fahren.
Der Auserwählte heißt Lukas Swierczyna, besucht die Klasse 10b4, und beeindruckte mit seiner überzeugenden Geschäftsidee „Overlay“. Lukas, seit 6 Jahren begeisterter Skater, verzweifelte schon langsam an seinem Schuhverschleiß. 10 Paar Schuhe in den letzten 12 Monaten, die meisten von ihnen sogar doppelt vernäht, von bekannten Marken und speziell für Skater hergestellt – dies ist die deutliche Bilanz seines großen Hobbys. Das „Grip Tape“, die raue Oberfläche des Skateboards, funktioniert fast wie Schmirgelpapier und zerstört die Oberfläche des Schuhs. Um dem entgegen zu wirken, entwarf Lukas eine Art Überzug für den Schuh. Dieses, aus Kunstleder hergestellt, schützt und verlängert die Haltbarkeit des Schuhs. Eine spannende Idee, die nicht nur im Skater Kreis sicherlich viele Anhänger finden wird!
Dennoch sollte betont werden, dass der Wettbewerb nicht das eigentliche Ziel des Projekts darstellt. Lukas´ Lehrer Andreas Kobbe beschreibt dies so: „Es geht um jeden einzelnen Schüler und seine eigene, persönliche Idee. Es ist äußerst spannend zu beobachten, wie sich jede Idee abhängig vom jeweiligen Schüler unterschiedlich entwickelt. Vor allem wir Lehrer freuen uns, den Schüler auch von einer anderen Seite kennenlernen zu dürfen.“
Zum NFTE Konzept gehört ebenfalls der Aspekt der Nachhaltigkeit wie auch des sozialen Engagements. Auch hier hat Lukas überzeugt: Sein „Overlay“ ist aus Kunstleder, aufgrund der Herstellung also bei Weitem umweltfreundlicher als Leder, wie auch in der Nutzung vollkommen unkompliziert. Den Gewinn aus seinem Projekt möchte der der Schüler an die Organisation „skate-aid“ spenden, die dafür sorgt, dass auch Kinder in Kriegsgebieten die Möglichkeit erhalten, skaten zu dürfen.
Es ist eben nicht nur das kaufmännische Denken was erlernt und gefördert wird, das Projekt soll viel mehr als ein großes homogenes Ganzes aufgefasst werden. Lukas´ Präsentation gilt hier als Paradebeispiel.

 

 

Fantastisches Ergebnis bei den IHK-Abschlussprüfungen an der Sabel Akademie für Erwachsenenbildung München 

21. Juli 2016

Die Sabel Akademie kann stolz sein – ihre Umschüler haben die IHK Sommerabschlussprüfungen 2016 mit einer Bestehens-Quote von 95 Prozent erfolgreich absolviert. Sie sind jetzt IHK geprüfte Kaufleute für Groß- und Außenhandel und im Gesundheitswesen, Sport- und Fitness- oder Einzelhandelskaufleute.

In der seit 2014 neu geschaffenen, anerkannten Ausbildung „Kaufleute für Büromanagement IHK “ haben sogar 100 % der Prüflinge bestanden. Eine Quote, die sich sehen lassen kann und für die ausgezeichnete Qualität ihrer Dozenten spricht.
Berufliche Neuorientierung lohnt sich. Seit über 30 Jahren bietet die Sabel Akademie in Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit erfolgreich Umschulungen aber auch IHK Weiterbildungen in Voll- und Teilzeitmodellen an. Beliebt sind Weiterbildungen, die zu Fachwirt-Abschlüssen führen, wobei der Wirtschaftsfachwirt sich als absoluter „Dauerbrenner“ erwiesen hat, was nicht zuletzt auf eine optimale Prüfungsvorbereitung bei den Teilnehmern durch ihre professionellen Dozenten zurückzuführen ist.

 

Start unserer BAMF-Integrationskurse sowie ein großes Wiedersehen auf der Bühne der Staatsoper 

20. Mai 2016

Am 2. Mai 2016 war es dann endlich soweit! Mit der Genehmigung des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge konnten wir unseren ersten Deutsch- und Integrationskurs starten! Es gibt noch ein paar wenige Restplätze. Schaut am besten gleich vorbei: mehr Infos zu Sabel Sprachkursen

Gleichzeitig hatten wir letzte Woche die Freude, einen ehemaligen Teilnehmer der Sabel Deutschkurse für Flüchtlinge wiederzutreffen.

Und dies auf der Bühne der Bayerischen Staatsoper!
Adnan, 20 Jahre alt und aus Syrien, besuchte letzten Herbst erst einen Sprachkurs für Flüchtlinge und jetzt, 6 Monate später, stand er schon auf der Bühne für das Theaterprojekt „Noah“. 32 Jugendliche, wie er selbst geflüchtet oder mit Migrationshintergrund, entwickelten gemeinsam unter Anleitung der Regisseurin Jessica Glause eine Geschichte in Anlehnung an die biblische Erzählung von Noah und seiner Arche. Eine Geschichte, in die sie neben ihren eigenen Erfahrungen auch von der Problematik her ähnliche Texte aus der Bibel, dem Koran und dem Hinduismus einfließen ließen. Eine Geschichte von Flucht und Neuanfang.

Mehr zu diesem gelungenen und äußerst beeindruckenden Projekt im Beitrag des Bayerischen Fernsehens:
http://www.ardmediathek.de/…/Bayerisches-Fer…/Video-Podcast… 

 

Girls Power am GIRLS DAY 
– oder das Gerücht, dass sich Mädchen nicht für Technik und IT interessieren 

2. Mai 2016

Der gestrige Girls‘ Day an der Berufsfachschule für Technische Assistenten München hat es zum Glück total widerlegt: Mädchen interessieren sich für Technik und IT!

15 Mädchen aus verschiedenen Realschulen und Gymnasien aus München und Umgebung hatten an diesem Tag die Möglichkeit, in die komplexe Welt der „Technischen Assistenten für Informatik“ einzutauchen.

Im Laufe des Vormittags entwickelten sie nicht nur eine eigene App fürs Handy, die sie auf ihrem Android-Smartphone testen konnten, sie lernten auch, einen PC in nur acht Schritten zusammenzubauen, der am Schluss einwandfrei funktionierte und freundlich aufzuleuchten begann. Große Begeisterung herrschte vor allem beim 3D-Druck. Beim 3D-Druck werden dreidimensionale Werkstücke schichtweise aufgebaut. Der Aufbau erfolgt computergesteuert aus den verschiedensten flüssigen oder festen Werkstoffen nach vorgegebenen Maßen und Formen. Angewendet wird er bei der Prototypenentwicklung im Maschinenbau beispielsweise oder bei der Luft- und Raumfahrt ja sogar in der Medizintechnik. Man erfuhr vieles, zum Teil Überraschendes. Wussten Sie schon, dass man neuerdings Gummibärchen und Schokolade in 3D-drucken kann?! Und beides kann man sogar essen! Der bei der Präsentation eingesetzte 3D-Drucker produzierte zwar nichts dergleichen aber dafür durfte jedes Mädchen von ihnen einen dreidimensionalen, frisch gedruckten, orangefarbenen Gecko mit nach Hause nehmen. Die Mädchen erfuhren dabei realistisch und hautnah, dass Maschinenbautechnik ohne Informatik einfach nicht mehr vorstellbar ist! Die Dozentin Frau Qitaku, wünscht sich sehr, dass sie in Zukunft nicht mehr vor einer Klasse voller junger Männer steht, sondern viele Mädchen ihre Klassen füllen. Diese seien, wie sie meint, „wesentlich motivierter und fleißiger beim Lernen!“ Während einer „Live-Hacking-Show“ erfuhren die Mädchen, welche Sicherheitslücken es gibt und wie man sich vor Hackern schützen kann. Dabei spielen Passwörter eine Rolle, die sogar aus 60 Zeichen bestehen können. „Ob man sich die je wirklich merken kann?“, fragten sich da die Mädchen.

Dagmar Walddobler, Leiterin der GBS Technikerschulen München verabschiedete ihre Gäste mit dem Wunsch, sie bald in einem angebotenem „Schnupperunter-richt“ wiederzusehen. Sie selbst ist bestes Beispiel dafür, dass Frauen in einer sogenannten Männer-Domäne ihre „Frau“ bzw. „Mann“ stehen können. Sie hat in München Maschinenbau studiert und ist jetzt Leiterin der GBS Technikerschulen München.

 

“Edelweißpiraten” – Lesung mit Jugendbuchautor Dirk Reinhardt/Die Sabel Schulen setzen ihre Reihe „Lesung mit Jugendbuchautoren“ fort 

15. April 2016

Nachdem im vergangenen Dezember der Autor Zekarias Kabraeb das Buch „Hoffnung im Herzen, Freiheit im Sinn“ den Realschülern vorstellen durfte, wurde heute Vormittag, am Freitag, den 15. April 2016, die Reihe der Lesungen bei Sabel mit einem neuen Gast aus der Jugendbuchautorenszene fortgesetzt.

Das Projekt „Widerstandstendenzen gegen das NS-Regime“, welches fächerübergreifend im Deutsch-, Geschichts- und Sozialkundeunterricht der Sabel Realschule stattfand, erreichte am heutigen Vormittag seinen Höhepunkt, als der Jugendbuchautor und promovierte Historiker Dirk Reinhardt aus seinem Roman „Edelweißpiraten“ vorlas.

Für die Schüler ist es was ganz Neues, denn der Autor schildert die Zeit des Nationalsozialismus aus der Sicht einer Gruppe von einfachen Arbeiterjugendlichen mit wenig Schulbildung, aber mit Herz und Verstand und einer großen Portion Mut. Und das macht den Roman so spannend für die Schüler, es wird nicht von den „üblichen“ Helden wie Studenten oder Offizieren erzählt, sondern von ganz einfachen Jugendlichen wie Du und ich. Sie können sich mit den „Edelweißpiraten“ identifizieren, weil sie „stinknormal“ sind und alle möglichen Macken haben. Jedoch ließ sie ihr gesunder Menschenverstand, ihr elementares Gefühl für Gut und Böse und ein ungeheurer Freiheitsdrang zu jungen Menschen reifen, die Widerstand gegen das Naziregime leisteten obwohl sie vorher total unpolitisch waren. Sechs von ihnen wurden zur „Abschreckung“ im November 1944 ohne Gerichtsverfahren in Köln gehenkt. Erst spät, in den 80-er Jahren, wurden die „Edelweißpiraten“ als Widerstandskämpfer anerkannt. Vorher hieß es von offizieller Seite, dass es sich um „eine Verbrecherbande“ gehandelt habe.

Daniel, der Protagonist des Romans, der dank einer entstehenden Freundschaft mit einem ehemaligen Mitglied der „Edelweißpiraten“ mit deren Geschichte konfrontiert wird, macht es den 9.Klässlern möglich, das Thema Nationalsozialismus in die Gegenwart zu transportieren. Die Auseinandersetzung mit aktuellen Themen wie Widerstand gegen Diktaturen oder Rechtsextremismus sind nur zwei Beispiele davon.

Der Autor hat den „Edelweißpiraten“, die jahrzehntelang totgeschwiegen wurden, mit diesem Buch ein Denkmal gesetzt.

IMG_6628 IMG_6629 IMG_6631 IMG_6625