Freundeskreis

FREUNDESKREIS DER SABEL SCHULEN E.V. MÜNCHEN

Freunde und Freundinnen der Sabel Schule

Sabel gibt es seit mehr als einhundert Jahren: Generationen von zufriedenen Absolventinnen und Absolventen der staatlich anerkannten privaten Wirtschafts- und Realschule und einer Vielzahl von Einrichtungen der Erwachsenenbildung haben uns dafür gedankt, dass sie bei uns in einem angenehmen, motivierenden Lernklima gefördert (und auch gefordert) wurden und werden. Alle Jahre wieder finden sich unter den Neuanmeldungen Kinder und Kindeskinder von ehemaligen Sabel Schülern und Schülerinnen, die in die Fußstapfen ihrer Eltern und Großeltern treten und von den Bildungsangeboten bei Sabel profitieren wollen.

Die freundschaftliche Verbundenheit vieler Schüler und ihrer Eltern mit der Sabel Schule, die weit über die Zeit des Schulbesuchs hinaus reicht, stand Pate bei der Einrichtung eines „Freundeskreises“, der als eingetragener, selbstlos tätiger und gemeinnütziger Verein im Jahre 1996 gegründet wurde. Die Vorsitzende des Vereins ist Elke Mayr, seit sie als stellvertretende Leiterin der Wirtschaftsschule und Mitbegründerin und Leiterin der Realschule in den Ruhestand getreten ist.

Rückblick auf das Schuljahr 2015/2016
Ein erfolgreiches Jahr für Schule und Schüler

Liebe Eltern, Schüler/innen und Freunde der Sabel-Schulen –

im vergangenen Schul- bzw. Geschäftsjahr hat der „Freundeskreis der Sabel-Schulen e.V.“ wieder durch vielfältige Fördermaßnahmen für Schule und Schülerschaft Gutes bewirken können. Wir danken allen, die uns durch Rat und Tat, insbesondere durch ihre Mitgliedschaft, dieses Engagement ermöglichen und würden uns sehr freuen, wenn uns die bisherigen Mitglieder weiterhin treu bleiben und wir durch Neueintritte noch aktiver und umfassender unsere Aufgaben erfüllen könnten – ein Mitgliedsbeitrag von nur 35 Euro im Jahr, der noch dazu steuerlich geltend gemacht werden kann, hat uns in die Lage versetzt,
• Tutoren-Fortbildungen für die Realschule und die Wirtschaftsschule zu bezuschussen,
• mehrere Klassenfahrten und Klassenfortbildungen finanziell zu unterfüttern,
• für die Filmklasse die Anschaffung von technischem Equipment zu subventionieren,
• einen Konzertbesuch der Gastschüler aus der indischen Partnerschule zu finanzieren,
• die Kosten der Abschlussfeier der Wirtschaftsschule zu minimieren,
• die Medienausstattung des Tagesheims der Wirtschaftsschule zu vervollständigen,
• die Kino-Premiere des vom schuleigenen Film- und Fernsehstudio produzierten Films „MOB – Der Film“ zu ermöglichen.

Den Mitgliedern des Freundeskreises wurden zudem einige interessante Informationsveranstaltungen und Begegnungsmöglichkeiten angeboten:
• Wir besuchten die eindrucksvolle Ausstellung „Willkommen im Anthropozän“ im Deutschen Museum;
• wir waren Ehrengäste bei der Premiere des Sabel-Films „MOB – Der Film“;
• wir besichtigten den Flughafen München-Erding und die Druckerei der „Süddeutschen Zeitung“;
• wir wurden bei unserer traditionellen vorweihnachtlichen Feier vom Damenensemble der „Sendlinger Stadtstreicher“ bestens unterhalten;
• ein Polizeiexperte referierte zum Thema „Missbrauch – Wie schützen wir unsere Kinder?“.

Wenn Sie Mitglied unseres gemeinnützigen und auch wahrhaft nützlichen Vereins werden wollen – wenden Sie sich an mich, telefonisch, schriftlich oder per E-mail, oder auch an die Sabel-Schule direkt (alle Adressen siehe unten).

 

Herzlichst Ihre
Elke Mayr, Vorsitzende des „Freundeskreises“

Freundeskreis der Sabel-Schulen e.V., Schwanthalerstr. 51-55, 80336 München,
Tel. (089) 539805-0, E-mail: ladwig@sabel.com
Meine Adresse: Elke Mayr, Hofbrunnstr 4, 81479 München, Tel. (089) 7913228,
E-mail: peter-elke.mayr@gmx.de

 

Aktuelle Veranstaltungen

Donnerstag, 14. April 2016 – 17:45 Uhr
Führung durch die Druckerei der „Süddeutschen Zeitung“

Treffpunkt: Druckhaus SZ (Süddeutscher Verlag Zeitungsdruck GmbH)
Zamdorfer Straße 40, 81677 München

Die Mitglieder des Freundeskreises haben die Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulissen bei der technischen Produktion einer Tageszeitung zu werfen. Sie erleben eine interessante Tour durch das Druckzentrum des Verlages, an deren Ende sie ihre druckfrische SZ in den Händen halten.

 

Ein Einführungsfilm verschafft den Teilnehmern zunächst einen Überblick über die Geschichte der SZ, den Tagesablauf und die Arbeit der Journalisten. Mitarbeiter der SZ und der Druckerei erklären eingehend das Entstehen einer Zeitung von der redaktionellen Arbeit bis hin zur fertigen Printausgabe. In der Druckerei werden die Deutschland-, Bayern- und Münchner Ausgabe der SZ sowie Teilauflagen von Zeitungsformaten aus andern Verlagshäusern gedruckt.

 

Die Teilnehmerzahl der Führung ist auf maximal 20 Personen begrenzt. Deshalb ist eine schriftliche oder mündlich Anmeldung unbedingt erforderlich. Vielen Dank!

Zwecke des Vereins

 

Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt,

  • die Sabel Schulen über das tagesaktuelle Schulleben hinaus als eine kulturelle Institution mit einem anspruchvollen Bildungsauftrag, einem Geist der Offenheit, Toleranz und Humanität in der Münchner und bayerischen Bildungslandschaft zu verankern, aber auch
  • ganz konkrete, diesem allgemeinen Ziel dienende Projekte zu fördern und die Schulen bei der Ausstattung mit Medien, Materialien und technischem Equipment entsprechend zu unterstützen.

 

Zur Erfüllung dieser Zwecke

 

  • erhebt der „Freundeskreis“ bei seinen Mitgliedern einen Jahresbeitrag von 35 Euro und nimmt Spenden entgegen (alle Zuwendungen können beim Finanzamt steuerbegünstigend geltend gemacht werden)
  • und führt für seine Mitglieder und deren Familien und Freunde jährlich drei bis vier Veranstaltungen, neben der obligatorischen Mitgliederversammlung, durch.

 

Beispiele für die Fördermaßnahmen des Vereins

 

  • Aus den Mitteln des Vereins wurde die technische Ausstattung der Musical- und Theaterbühne (Beleuchtung, Mikrophonanlage und Headsets, Bühnenelemente, Lautsprecher, Kulissen) finanziert.
  • Der Verein leistete einen beträchtlichen Beitrag bei der Anschaffung von Instrumenten für den Musik- und den instrumentalen Einzelunterricht.
  • Die „Freunde“ stellten Mittel für die Durchführung von Kunst- und Theaterprojekten bereit und sie
  • ermöglichten den Erwerb moderner Audio-Geräte, eines digitalen Episkops und zweier digitaler Spiegelreflexkameras für Unterrichts-, Prüfungs- und Projektzwecke.
  • Die Teilnahme bedürftiger Schüler an Klassenfahrten, Skilagern und Theaterseminaren wurde bezuschusst.

 

Beispiele besonders erfolgreicher Veranstaltungen des Vereins

 

  • Lyrisch-musikalische Vortragsabende mit Gedichten, Liedern und Songs zu Gedichten Heinrich Heines, Erich Kästners und Mascha Kalékos.
  • Besuch der neuen jüdischen Synagoge am Jakobsplatz in München mit anschließender Führung durch das ehemalige jüdische Stadtviertel Münchens.
  • Besuch der Ausstellung „Die letzten Stunden von Herculaneum“.
  • Besichtigung der Nationaltheaters „backstage“ – Führung hinter den „Kulissen“.
  • Vortrag des bekannten TV-Journalisten und Autors Dagobert Lindlau zu aktuellen politischen und sicherheitspolitischen Themen.
  • Besichtigung der Justizvollzugsanstalt Landsberg.
  • Informationsveranstaltung „Wir über uns“ zu den verschiedenen Bildungseinrichtungen unter dem „Sabel-Dach“ und ihren pädagogischen Konzepten.
  • Adventlicher Vortragsabend des Rezitatoren-Duos Krammer-Keck von den „Münchner Turmschreibern“ mit musikalischer Begleitung durch Sabel-Schüler/innen.

Selbstverständlich werden die Mitglieder zu allen Schulveranstaltungen (Theater, Musical, „Bunter Abend“ u.a.m.) gesondert eingeladen.

 

Mitgliedschaft im Freundeskreis

 

  • Jede(r) kann Mitglied im Freundeskreis werden
  • Jahresbeitrag: 35 Euro

Die Mitgliedschaft kann zum Ende des laufenden Beitrittsjahres mit dreimonatiger Kündigungsfrist gekündigt werden. Für Schüler/Studenten gibt es die Möglichkeit einer beitragsfreien „Ehrenmitgliedschaft“.
Hier können Sie sich das Mitgliedsformular herunterladen.

 

Vorstand des Vereins

 

Die Vorstandschaft besteht aus einem Vorsitzenden, dem Stellvertreter, dem Schatzmeister, dem Schriftführer und bis zu vier Beisitzer/innen. Die Vorstandschaft wird von der Mitgliederversammlung für die Dauer von zwei Jahren gewählt. Zur Zeit haben folgende Mitglieder des Freundeskreises die Vorstandschaft inne:

 

Elke Mayr Vorsitzende
Michael Neumaier Stellvertreter
Ulrike Kolk Schriftführer
Alexander Wiesinger Schatzmeister
Karin König
Beisitzerin
Dorle Pflughaupt Beisitzerin
Willibald Pfannes Beisitzer
Bernhard Schüßler Beisitzer
Werner Weigand Beisitzer